Orientierungswerte bei Honig

Die Mitgliederversammlung des Biokreis hat im März als erster und bisher einziger Ökoverband strenge Orientierungswerte für Honig verabschiedet. Damit wird die Rückstandsproblematik offensiv angegangen und sich von den staatlichen, auch für die Bio-Imkerei geltenden Grenzwerten verabschiedet. Es ist ein konsequenter Schritt dahin, die Bienen, ihre Gesundheit und ihr Wohl in den Mittelpunkt der Betrachtung zu stellen und nicht eventuelle gesundheitliche Beeinträchtigungen der meschlichen Honiggenießer. Als kleines Insekt ist sie es nämlich, wie die Untersuchungen von Prof. Menzel zeigen, die schon mit kleinsten Mengen von Rückständen erhebliche Probleme hat.

Umfangreicher nachzulesen in der aktuellen Ausgabe der Bionachrichtenauf Seite 48: http://biokreis.de/pic_nachrichten/46.pdf