Projekt Umweltspäher der FU Berlin

Seit April sind wir Teil des Umweltspäherprojektes von Professor Randolf Menzel. Er lehrt an dem neurobiologischem Institut der Freien Universität Berlin. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit dem Einfluss von kleinsten Mengen an Umwelt- und Agrargiften auf die Intelligenz der Bienen. Er konnte nachweisen, dass Bienen gerade bei Aufnahme von Neonikotinoiden wie dem hauptsächlich im Rapsanbau verwendeten Mittel Thiacloprid erhebliche Orientierungsprobleme bekommen. Wir freuen uns auf die intensive Zusammenarbeit mit Herrn Menzel und sind stolz damit einen Beitrag zu leisten, dass bezüglich des Pestizideinsatzes in der konventionellen Landwirtschaft ein wirkliches Umdenken angeschoben werden kann.
Bei unserem Standort am Stadion halten wir ab April ein Bienenvolk, das die "Umwelt intensiv ausspäht" und seine Daten mit unserer Hilfe regelmäßig nach Berlin schickt.