Die Bienenhüter

Unser Leitbild orientiert sich am Wesen der Biene. Im Vordergrund steht deshalb der Einklang von Tier, Umwelt und Mensch. Diese Herangehensweise erfordert ein behutames, aber auch aufwendiges Pflegen und Hüten der Bienen und ihrer Produkte.                                                            

Deswegen ist unsere Imkerei auf die intensive Unterstützung von vielen fleißigen und inspirierenden Helfern angewiesen.

Außerdem sind wir in ein Netzwerk von Unterstützern und Projekten eingebettet, die sich mit gleichen Ansätzen zu ähnlichen Themen beschäftigen und das Thema "Schutz der Lebensgrundlagen der Bienen" weiter vorantreiben wollen..

Wir sind Teil der wissenschaftlichen Forschungsarbeiten von Professor Randolf Menzel ("Die Intelligenz der Bienen") von der Freien Universität Berlin und pflegen für das dortige Institut der Neurobiologie ein Bienenvolk (http://www.bcp.fu-berlin.de/biologie/arbeitsgruppen/neurobiologie/ag_men...)
Enge Kooperationen gibt es mit der Sparda-Bank Nürnberg e.G. sowie EBL-Naturkost GmbH, der Rudolf-Steiner-Schule Nürnberg, der Konrad-Groß-Schule, der Evangelischen Jugend Nürnberg und der Noris Inklusion gGmbH. Für den Berliner Verein Stadtbienen e.V. (www.stadtbienen.org)werden seit 2017 Kurse angeboten, die auch auch alternative Beutensysteme wie die Bienenbox beinhalten. Als unser ökologischer Heimat-Verband und Marcs Arbeitgeber ist uns der Biokreis e.V.(www.biokreis.de) in diesem Netzwerk ganz besonders wichtig.

Mitglied sind wir bei Bioverbraucher e.V. (www.bio-verbraucher.de) und dem Aktionsbündnis für Biodiversität der Stadt Nürnberg (www.biodiversitaet.nuernberg.de), zudem unterstützen wir mit dem 5-Cent-Aufkleber auf unserem Honig das Netzwerk Blühende Landschaften (www.bluehende-landschaft.de).