Aktuell

  • Herbsttermine

    Die Bienenhüter sind vertreten am 16.September auf der Grünen Lust in Anwanden, www.gruenelust.de

    Tag der Offenen Tür am 23. September in unserer Imkerei, Hans-Kalb-Straße, Nähe Campingplatz, www.bioerlebnistage.de

    Es gibt Führungen, Honigschleudern, Kinderprogramm, Kürbissuppe, Kaffe und Apfelkuchen...als Erntedank und Dankeschön an alle Unterstützer, Partner, Bienenpaten, Freunde und Kunden

  • Orientierungswerte bei Honig

    Die Mitgliederversammlung des Biokreis hat im März als erster und bisher einziger Ökoverband strenge Orientierungswerte für Honig verabschiedet. Damit wird die Rückstandsproblematik offensiv angegangen und sich von den staatlichen, auch für die Bio-Imkerei geltenden Grenzwerten verabschiedet. Es ist ein konsequenter Schritt dahin, die Bienen, ihre Gesundheit und ihr Wohl in den Mittelpunkt der Betrachtung zu stellen und nicht eventuelle gesundheitliche Beeinträchtigungen der meschlichen Honiggenießer. Als kleines Insekt ist sie es nämlich, wie die Untersuchungen von Prof.

  • Der kleine Beutenkäfer in Lauerstellung

    Eine neue, ernst zu nehmende Gefahr??
    Der Kleine Beutenkäfer, mit lateinischem Namen aethina tumida, ist ein glänzender rot- bis dunkelbrauner Käfer, der etwa ein Drittel so groß wie eine Honigbiene ist. Er ist gut an seinen etwas verkürzten Flügeldecken, die einen Teil des Hinterleibes freilegen und an einem Wulst am jeweiligen Fühlerende erkennbar. Ursprünglich war dieser Käfer nur in Afrika südlich der Sahara beheimat, dort für die Bienen aber ungefährlich. Inzwischen hat er den Weg nach Nordamerika, Australien und seit kurzem nach Europa gefunden.

  • Neuigkeiten

    * Nun ist die "Menzel-Beute" für das Umweltspäher-Projekt der Freien Universität Berlin bei uns am Standort des Stadions besiedelt und es werden die Daten erfasst, www.umweltspaeher.de.
    * Seit Anfang April sind wir ebenso ein Teil im Ausbildungsverbund von Stadtbienen e.V. aus Berlin, www.stadtbienen.org. Hierfür wurde eine von ihnen entwickelte "Bienenbox", eine Einraumbeute, besiedelt und steht nun für unsere Veranstaltungen zur Verfügung.

  • Projekt Umweltspäher der FU Berlin

    Seit April sind wir Teil des Umweltspäherprojektes von Professor Randolf Menzel. Er lehrt an dem neurobiologischem Institut der Freien Universität Berlin. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich mit dem Einfluss von kleinsten Mengen an Umwelt- und Agrargiften auf die Intelligenz der Bienen. Er konnte nachweisen, dass Bienen gerade bei Aufnahme von Neonikotinoiden wie dem hauptsächlich im Rapsanbau verwendeten Mittel Thiacloprid erhebliche Orientierungsprobleme bekommen.

  • Termine Frühling

    6. Mai:
    Großes Kräuterfest im Gartenbau der Noris Inklusion in der Braillestr.27 mit Honigschleudern der Bienenprojektgruppe, 10-18 Uhr
    21. Mai:
    Der Lange Tag der StadtNatur, auch bei den Bienenhütern in der Hans-Kalb-straße, Honigschleudern, Kinderprogramm, Führungen, 10-17 Uhr

Seiten